Frau glotzt Jungen in dr Dusche an

In der Vergangenheit wurden mehr oder weniger laute Hinweise von Betroffenen und einigen wenigen Expertinnen auf sexuelle Übergriffe und Missbrauch durch Frauen und jugendliche Mädchen von der (Fach-)Öffentlichkeit weitgehend ignoriert. Erst die Medienberichterstattung über schweren sexuellen Missbrauch, pornografische Ausbeutung und Zwangsprostitution eines siebenjährigen Jungen durch dessen Mutter löste eine öffentliche Diskussion über Frauen als Täterinnen aus. Allerdings wird fast ausschließlich die Ausbeutung von Jungen und jungen Männern berichtet. Über sexualisierte Gewalt durch Täterinnen gegen Mädchen und junge Frauen besteht bis heute ein Redetabu. Ursula Enders hat die Beratungserfahrungen von Zartbitter Köln zum Problembereich „Frauen als Täterinnen“ ausgewertet und berichtet u. a. auch über die Folgen sexueller Ausbeutung durch Täterinnen für weibliche Opfer. Wir hoffen, mit diesem Beitrag einen Anstoß für eine intensive Fachdiskussion zu geben.

Den Fachartikel „Sexualisierte Gewalt durch Frauen und jugendliche Mädchen“ können Sie hier downloaden.

Ebenso haben wir ein Arbeitsblatt „Sexuelle Übergriffe durch Frauen und jugendliche Mädchen“ mit Illustrationen von Dorothee Wolters zum Download ins Netz gestellt. Das Arbeitsblatt können Sie als Einstieg in den Dialog nutzen.